Auslegung des Bebauungsplanes |“Ortszentrum Staig - 1.Änderung „

07.09.2021

Offenlage bis 30.09.2021

Das Flurstück 13, auf dem der Kindergartenneubau in der Staiger Ortsmitte geplant ist, unterliegt den Regelungen des Bebauungsplans „Ortszentrum Staig“ der im Jahr 199o als Satzung beschlossen und anschließend bekannt gemacht wurde.Mit der Änderung des Bebauungsplanes sollen die planungs- und bauordnungsrechtlichen Voraussetzungen zur Realisierung einer neuen Kindertagesstätte, unter Abwägung verschiedener Belange zur Sicherung der städtebaulichen Ordnung, geschaffen werden. Die Änderungen orientieren sich am derzeitigen Planungsstand des Kindergartenneubaus.
Der Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung am 10.08.2021 das Verfahren, den Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung zu ändern, eingeleitet.

Das Gebiet der Planänderung betrifft die Flurstücke 3, 13, 14 und 15/2 auf Staiger Gemarkung, angrenzend an die Landesstraße 1261 und der Hauptstraße.
Der Entwurf der Bebauungsplanänderung wurde in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 1o.o8.2o21 beraten und gebilligt.Diese Entwurfsunterlagen des Bebauungsplans „Ortszentrum Staig - 1. Änderung“ mit örtlichen Bauvorschriften sowie, der Begründung werden gemäß §3 Abs. 2 BauGB öffentlich ausgelegt und eine Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB durchgeführt.Die öffentliche Auslegung dieser Bebauungsplanänderung findet im Sprechzimmer (1.OG Raum 24) im Rathaus der Gemeinde Staig, Raiffeisenstraße 7, 89195 Staig, statt. Eingesehen werden können während der Öffnungszeiten des Rathauses folgende Unterlagen:

  • Planzeichnung vom 1o.o8.2o21
  • Textteil vom o2.o8.2o21
  • Begründung vom o2.o8.2o21

Diese Bebauungsplanentwurfsunterlagen sind auch HIER abrufbar. Die Auslegungszeit beginnt am 3o.o8.2o21 und endet am 30.o9.2o21, je einschließlich. In diesem Zeitraum wird den Bürgern die Möglichkeit gegeben, Anregungen und Bedenken zu äußern. Diese sind schriftlich oder mündlich innerhalb dieser Frist einzureichen bzw. vorzutragen.

Es wird gemäß § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können.

Der Änderungsbereich ist der Planzeichnung vom 1o.o8.2o21 zu entnehmen.

Gemeinde Staig

Raiffeisenstraße 7
89195 Staig

(07346) 9603-0

nfstgd

Gemeinde Staig - Raiffeisenstraße 7 - 89195 Staig - nfstgd

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen